. . .
  IconScorp . News, Berichte und Infos
  . . .
  pfeil Neuigkeiten über den ASKÖ BBC McDonald's Iron Scorps McDonald's STEYR

 


06.05.2017:

McDonald's Steyr gg. Lions Enns
88 : 59 (35:34) [28:13, 7:21, 23:12, 30:13]


Das letzte Spiel gegen die Lions aus Enns gewinnen die McDonald's - Basketballer deutlich. Ein starkes erstes Viertel (28:13) mit konzentrierter Spielweise ebnet den Weg zum Erfolg. Dachte man... Zu locker agiert im zweiten Viertel, zu wenige Spielideen, so mancher Ballverlust, Trefferquote im Keller. Schon zeigt sich die Partie wieder eng. (7:21, Halbzeitstand 35:34). Die Ennser wieder im Spiel. Dann verschärfen die Mac's wiederum Tempo und Druck, viel Rotation, schnelle Gegenangriffe. Steyr präsentiert sich nach der Halbzeit überlegen und kann ungefährdet den klaren Erfolg nach Hause spielen. Gesamt eine solide Teamleistung, viel Einsatz der beteiligten Spieler. Dazu ein sicheres "Wurfhändchen" von Makarije Kovacevic an der 3-Punkte-Linie (7 Dreier), hervorzuhebender Auftritt von Sebastian Hilgärtner und ein (fast) immer treffsicherer Sanel Didovic. Alle Mac's am Feld, alle Akteure punkten. Feiner Saisonabschluss, 10 Spiele, 9 Siege, PlayOffs gewonnen und ein sicherer Platz in der kommenden Saison in der oö. Landesliga.

McDonald's Steyr: Makarije Kovacevic 25, Sanel Didovic 21, Michael Galli 12, Sebastian Hilgärtner 9, Juraj Mlynsky 9, Clemens Zeiler 7, Senail Didovic 3, Sebastian Filipovic 2.

Lions Enns: Benjamin Sprung 18, Richard Rodriguez 11, Johann Gusenbauer 8 u.a.

TABELLE


30.04.2017:

SK Kammer VIKINGS gg. McDonald's Steyr
50 : 63 (22:35) [12:14, 10:21, 15:14, 13:14]


Tadellose Vorstellung der Steyrer Mannschaft! Phasenweise sehr ruppiges Spiel, dies aber auf beiden Seiten. Die Niederlage vom Freitag gegen Wels wurde gut weggesteckt. Der Schlüssel zum Erfolg lag diesmal in der effektiven Defensive und im schnellen Spiel. Letztlich führte das echt starke zweite Viertel zum Steyrer Sieg. Ansonsten war der Spielverlauf sehr ausgeglichen und spannend. Mit dem Erfolg in Schörfling sicherten sich die Mac's den Gruppensieg in der mittleren PlayOff der oö. Landesliga. Der Klassenerhalt war ja bereits festgestanden.

Das letzte Spiel der Saison 2016/2017 steigt kommenden Samstag (6.5.17, 19h, Stadthalle Steyr-Tabor) gegen die Lions aus Enns. Da wollen sich die Mac's mit einer guten Leistung bei den Fans bis zum Herbst verabschieden. Ohne Druck können die Steyrer ordentlich aufspielen und das werden sie auch.

Mac's Coach Markus Flick: "Das Team will sich unseren Fans noch einmal in sehenswerter Art präsentieren. Wir streben ein tolles Spiel und einen Steyrer Sieg an!"

McDonald's Steyr: Juraj Mlynsky 23, Marco Zanlucchi 23, Michael Galli 4, Peter Medinger 4, Clemens Zeiler 4, Sebastian Filipovic 2, Makarije Kovacevic 2, Philipp Hasenauer 1, Sebastian Hilgärtner.


28.04.2017:

McDonald's Steyr gg. FCN Olivi Youngsters Baskets Wels
71 : 75 (37:34) [18:20, 19:14, 18:22, 16:19]


Die Siegesserie der Mac's ist beendet. Gegen ein junges, ambitioniertes und wurfstarkes Welser Team hatte Steyr knapp das Nachsehen. Eine nicht notwendige Niederlage, die in zu vielen Eigenfehlern ihre Gründe findet. Fehlpasses, viele verlegte Würfe, vor allem unter dem gegnerischen Korb und zu wenige Rebounds, vor allem in der Offense. Die Treffsicherheit, auch bei den Freiwürfen, fehlte diesmal. Bei Steyr fehlte offensichtlich das letzte Quäntchen an Einstellung, Ehrgeiz, Siegeswillen, wie auch immer. Wels ließ sich die Chance nicht entgehen und beendete ein spannendes Match als Gewinner.

Steyr tritt schon am Sonntag (30.04.17, 17:00 Uhr, SPH Schörfling) gegen den SK Kammer an und bestreitet das letzte (Heim-) Spiel der Saison 2016/2017 am Samstag, 06.05.2017 (19:00 Uhr, Stadthalle Steyr-Tabor) gegen die Lions aus Enns.

McDonald's Steyr: Juraj Mlynsky 20, Marco Zanlucchi 13, Sanel Didovic 8, Clemens Zeiler 8, Michael Galli 7, Makarije Kovacevic 5, Sebastian Hilgärtner 4, Peter Medinger 4, Sebastian Filipovic 2, Senail Didovic.

FCN Olivi Youngsters Baskets Wels: Nikola Letic 28, Felix Leindecker 23, Timo Axmann 15 u.a.


07.04.2017: Herren, mittleres PlayOff, 7. Spiel

McDonald's Steyr gg. Swoboda VIKINGS Laakirchen
82 : 39 (45:21) [23:14, 22:7, 20:8, 17:10]

Das war der siebente Streich in der mittleren PlayOff. Sieg gegen Laakirchen, nach klarer Überlegenheit, mit großem Vorsprung erspielt. Damit sind die Steyrer Mac's drei Runden vor Ende des Bewerbes durch. Der Klassenerhalt in der 1. oö. Landesliga ist defacto gesichert. Vier Teams haben bereits vier bzw. fünf Niederlagen, Steyr mit null Niederlagen nicht mehr einholbar. Klar ist aber, dass die weiße Weste auch in den letzten drei Runden keine Flecken bekommen soll ...

Gegen Laakirchen zeigten sich die Mac's von ihrer Zuckerseite. Von Beginn an bedingungsloser Einsatz, enorm viel Laufarbeit und eine sehr effektive Verteidigung. Da war schnell ein 12:0 angeschrieben, nach zehn Minuten 23:14, zur Pause bereits 45:21. Ein starkes drittes Viertel (20:8 > 65:29) brachte die Vorentscheidung. Die letzten zehn Minuten waren die Draufgabe. Der Gegner sehr bemüht aber an diesem Abend ohne wirkliche Chancen.

Coach Markus Flick brachte alle zehn beteiligten Steyrer Spieler zum Einsatz. Alle Aktiven zeichneten sich durch Motivation und Einsatz aus, alle Akteure punkteten. Schöne Spielzüge und kluge Kombinationen ergaben ein gefälliges Spiel. Kleine Kritik am Rande: Manchmal wäre ein schneller Pass besser als Dribbling und Zug zum Korb gegen mehrere Gegner...

Generell: In dieser Manier kann und soll fortgesetzt werden. Am Freitag, 28.4. (19:45h, Stadthalle Steyr-Tabor) haben die Mac's die Youngsters vom FCN Wels zu Gast. Ein junges und schnelles Team, verspricht ein gutes Match...

McDonald's Steyr: Sanel Didovic 16, Marco Zanlucchi 16, Juraj Mlynsky 13, Sebastian Hilgärtner 8, Clemens Zeiler 8, Makarije Kovacevic 7, Senail Didovic 4, Sebastian Filipovic 4, Christian Galli 4, Philipp Hasenauer 2.

Swoboda VIKINGS Laakirchen: Stefan Kroiß 16, Ognjen Tepic 6, Michael Haspel 4, Jörg Heidinger 4, Arne Stebott 4 u.a.


31.03.2017: Herren, mittleres PlayOff, 6. Spiel

McDonald's Steyr gg. FCN Knödelwirt Wels
74 : 70 (38:35) [26:17, 12:18, 20:18, 16:17]

Zu den Fotos vom Spiel (Peter Kainrath, e-Steyr.com)

Das erwartet schwere Spiel gegen den Tabellenzweiten. Steyr legte den Grundstein für den sechsten Erfolg en suite im ersten Viertel, das klar dominiert wurde. Der zweite Abschnitt geriet nicht nach Wunsch. Nach der Pause sehr ausgeglichenes Spiel und offener Schlagabtausch zwischen beiden Teams. Das glücklichere Ende letztlich für die Mac's, die dem Druck stand hielten und noch die entscheidenden Punkte erzielen konnten. In Summe kein schönes aber ein sehr spannendes Match. Zu viele Unsicherheiten bei Steyr und in Folge Fehler verhinderten ein klares Absetzen vom Gegner. Leichte Würfe wurden vergeben, Ballverluste, und auch in der Defense war man oft zu sorglos. Trotzdem relativ ausgewogene Leistung aller Spieler. Und eben doch auch das Quäntchen Glück und das bessere und auch verdiente Ende für Steyr. Damit die Mac's weiterhin ungeschlagen und wieder wurde eine Etappe mehr auf dem steinigen Weg zum Klassenerhalt in der oö. Landesliga absolviert. Gelungenes Comeback nach Verletzung von Christian Galli, tolle Rebounds und viel Einsatz ... Dreier: 6/8, Fouls: 21/19.

McDonald's Steyr: Makarije Kovacevic 16, Juraj Mlynsky 14, Sanel Didovic 13, Peter Medinger 12, Senail Didovic 6, Christian Galli 5, Philipp Hasenauer 4, Sebastian Filipovic 2, Sebastian Hilgärtner 2.

FCN Knödelwirt Baskets Wels: Rene Anzengruber 16, Jochen Rauber 15, Dieter Ettl 11 u.a.


26.03.2017: Herren, mittleres PlayOff, 5. Spiel

UBBC Lions Enns gg. McDonald's Steyr
60 : 64 (35:35) [22:16, 15:19, 16:12, 9:17]

Halbzeit in den PlayOffs. 5 Spiele gespielt, jeden Gegner einmal besiegt, Steyr weiterhin ungeschlagen Tabellenführer und weiter in der weißen Weste. Diesmal ein erfolgreicher Abend in Enns und alles auf Schiene. "So kann es weiter gehen" sagt ein vollauf zufriedener Mac's-Betreuer Markus Flick. Der gegen die Lions auf einige Spieler verzichten musste. Worauf eben die verfügbaren Spieler die Verantwortung sahen und auch übernahmen. Gratulation zum Erfolg an das Steyrer Team, das sich hervorragend verkauft hat!

Bis zur Pause eine ausgeglichene Partie. Wie fast immer verlief das dritte Viertel gar nicht nach Wunsch, die Mac's starteten mit -4 Punkten in die letzten zehn Minuten. Vier Minuten vor Schluss konnte der Ausgleich erzielt werden. Danach dominierte die Steyrer Defensive. Enns gelang drei Minuten kein Punkt mehr. Die Steyrer erzielten die wichtigen Punkte aus Freiwürfen und konnten sich Schritt für Schritt absetzen. Der Erfolg war zwar knapp, aber durchaus verdient.

Am kommenden Freitag empfangen die Mac's den FCN Knödelwirt Wels (31.3., 20:15h, Stadthalle Steyr-Tabor).

McDonald's Steyr: Juraj Mlynsky 21, Sanel Didovic 20, Peter Medinger 11, Makarije Kovacevic 5, Philipp Hasenauer 3, Senail Didovic 2, Sebastian Hilgärtner 2, Sebastian Filipovic.


17.03.2017: Herren, mittleres PlayOff, 4. Spiel

McDonald's Steyr gg. SK Kammer VIKINGS
83 : 40 (39:27) [24:11, 15:16, 22:3, 22:10]

McDonald's Steyr nach vier Siegen in Folge weiter an der Tabellenspitze

Erstes Heimspiel in den PlayOffs, endlich... Die Mac's feiern einen ungefährdeten Sieg, den vierten in Folge. Damit weiter Tabellenführer vor Verfolger Enns (nächster Gegner, auswärts). Kammer kann nur fünf Spieler stellen, hat keine Wechselmöglichkeit. So gesehen klare Vorteile für Steyr und eigentlich eine leichte Übung. Super Start mit zwei "Dreiern" (Mlynsky, Kovacevic), klare Überlegenheit im ersten Viertel. Das ändert sich, Kammer bis zur Pause mit sicheren Würfen, die Steyrer vor allem in der Verteidigung mit leichten Schwächen. Auch vorne geht mal fünf Minuten jeder eigene Wurf daneben. Nach der Pause geben die Mac's Vollgas und sorgen für eine schnelle Vorentscheidung. Nach einem 22:0 Run ist alles klar, die Gäste erzielen sieben Minuten lang keinen Treffer, 61:30 (22:3). Ähnlich die letzten Minuten, Steyr agiert nach Belieben, das Spiel längst gewonnen. Gute Vorstellung der Mac's, alle Spieler am Feld, alle Aktuere punkten, gesamt diesmal acht verwertete Dreipunkter. Die Youngsters Filipovic und Hasenauer zeigen ordentlich auf, legen eine Bewährungsprobe ab.

Leider weiter mit Verletzungen außer Gefecht: Christian und Michael Galli, Sebastian Hilgärtner und Patrick Rohrweck.

Nächsten Sonntag treten die Mac's in Enns an, wird sicher spannend. Das nächste Heimspiel dann am Freitag, 31.3. gegen FCN Wels.

McDonald's Steyr: Clemens Zeiler 18, Marco Zanlucchi 13, Juraj Mlynsky 10, Sanel Didovic 8, Peter Medinger 8, Philipp Hasenauer 7, Makarije Kovacevic 6, Senail Didovic 5, Elmir Brkic 4, Sebastian Filipovic 4.

SK Kammer VIKINGS: Jasmin Jakupovic 15, Andreas Müller 14, Martin Bachmayr 6 u.a.


11.03.2017: Herren, mittleres PlayOff, 3. Spiel

FCN Olivi Youngsters Baskets Wels gg. McDonald's Steyr
74 : 85 (41:34) [21:13, 20:21, 13:25, 20:26]


Drittes Antreten der Mac's in der mittleren PlayOff, drittes Auswärtsspiel, diesmal in Wels. Erfreulich: Auch der dritte Erfolg und deshalb weiter die Tabellenführung für die Steyrer Basketballer. Obwohl der Erfolg in Wels nicht leicht zu realisieren war. Anfangs agierten die Mac's etwas verhalten. Eigentlich leichte Würfe wurden nicht getroffen, auch die Defense wurde noch zu wenig aggressiv betrieben. Das änderte sich bald und wurde der Schlüssel zum Erfolg. Einerseits nach der Pause starke Verteidigungsarbeit und auch guter Zug zum Korb im Angriff. Diesmal in der Defensive besonders aktiv: Clemens Zeiler. Das gesamte Steyrer Team zeigte nach der Pause viel Einsatz und Spirit. Generelle Bilanz von Coach Markus Flick: "Die Formkurve zeigt nach oben!"

Kommenden Freitag endlich ein Heimspiel, zu Gast sind die SK Kammer VIKINGS (FR, 17.3., 20:15 Uhr, Stadthalle Steyr-Tabor).

McDonald's Steyr: Juraj Mlynsky 18, Marco Zanlucchi 17, Sanel Didovic 16, Clemens Zeiler 16, Elmir Brkic 8, Peter Medinger 5, Senail Didovic 3, Makarije Kovacevic 2, Sebastian Filipovic, Philipp Hasenauer.


05.03.2017: Herren, mittleres PlayOff, 2. Spiel

Swoboda VIKINGS Laakirchen gg. McDonald's Steyr
68 : 78 (30:34) [12:11, 18:23, 21:16, 17:28]


Zweiter Erfolg in der Hoffnungsrunde der oö. Landesliga für die Steyrer Mac's. Dabei war dem noch klaren Sieg lange eine offene und ausgeglichene Partie vorgelagert. Beide Teams spielten mit Herz und viel Einsatz. Für Steyr sprachen eine sehr gut aufgestellte Defense und gute Wurfleistungen in der Schlussphase.

Die Mac's mussten bald nach der Pause auf zwei Mann verzichten. Patrick Rohrweck erlitt eine Schulterverletzung, kam ins Krankenhaus. Coach Markus Flick äußerte (deutliche) Kritik am Schiedsrichter und "durfte" auf die Tribüne. Neo-Assistent Christian Galli übernahm und begleitete die Mac's zum Sieg.

Noch ein Auswärtsspiel am kommenden Samstag (11.3.) in Wels, dann treten die Steyrer Basketballherren in Steyr an: Am Freitag, 17.3. (20:15h) ist in der Taborhalle der SK Kammer VIKINGS zu Gast.

McDonald's Steyr: Juraj Mlynsky 20, Peter Medinger 18, Makarije Kovacevic 15, Sanel Didovic 8, Clemens Zeiler 7, Senail Didovic 5, Patrick Rohrweck 3, Sebastian Filipovic 2, Philipp Hasenauer.

TABELLE

VORSCHAU:

Samstag, 11.03.2017, 17:00 Uhr, NMS Wels-Neustaadt:
FCN Olivi Youngsters Baskets Wels gg. McDonald's Steyr

Freitag, 17.03.2017, 20:15 Uhr, Stadthalle Steyr-Tabor:
McDonald's Steyr gg. SK Kammer VIKINGS


25.02.2017: Herren, mittleres PlayOff, 1. Spiel

FCN Knödelwirt Baskets Wels gg. McDonald's Steyr
60 : 67 (27:33) [17:13, 10:20, 23:14, 10:20]


Erstes Spiel im mittleren PlayOff für Steyr nach einem Monat Spielpause. Dementsprechend holprig der Beginn, das erste Viertel. Dazu drei Spieler verletzt, Kapitän Juraj Mlynsky und Patrick Rohrweck waren verspätet. Ihre Anfahrt kreuzte ein Reh, nur Sachschaden. Bis zur Pause kamen die Mac's in das Spiel und übernahmen die Führung. Dann wieder der obligate Einbruch im dritten Viertel. Starke Leistung im letzten Abschnitt, das genügte. Der 1. "Pflichtsieg" für den Klassenerhalt war eingefahren, die Heimfahrt verlief problemlos.

Am Sonntag 5.3.2017 (17:00h, SPH Laakirchen) setzen die Steyrer Mac's die Auswärtsserie fort, Gegner sind die Svoboda VIKINGS Laakirchen.

McDonald's Steyr: Juraj Mlynsky 16, Makarije Kovacevic 14, Sanel Didovic 13, Elmir Brkic 8, Marco Zanlucchi 8, Philipp Hasenauer 4, Senail Didovic 2, Patrick Rohrweck 2.

TABELLE


28.01.2017: Herren, oö. Landesliga, 14. und letztes Spiel im Grunddurchgang

McDonald's Steyr gg. VKL VIKINGS Vorchdorf
40 : 61 (23:21) [12:9, 11:12, 8:24, 9:16)


Auch das letzte Spiel im Grunddurchgang endet mit einer Niederlage für Steyr. Da nahezu zeitgleich FCN Wels die Auhof Devils Linz mit 81:72 Punkten besiegt, landet Steyr am undankbaren 7. Tabellenrang. Das heißt mittleres PlayOff und gegen den Abstieg aus der Landesliga spielen. McDonald's Steyr und die Lions aus Enns treffen im zweiten Meisterschaftsdurchgang auf: SK Kammer, FCN Youngsters Wels, VIKINGS Laakirchen und FCN Knödelwirt Wels. Die Spieltermine werden erst vereinbart. Die 2 bestplatzierten Teams spielen in der kommenden Saison in der oö. Landesliga.

Gegen Vorchdorf entwickelt sich bis zur Pause eine ausgeglichene und ambitionierte Begegnung. Dann reißt bei Steyr der Faden und die Mac's kassieren in Serie Punkte. Von 23:21 ändert sich das Score in wenigen Minuten auf 25:40, wohl die Vorentscheidung. Alle Versuche, die Partie noch zu drehen scheitern. Das letzte Viertel nur mehr ein Geplänkel, die Entscheidungen sind gefallen.

Steyr erzielt zu wenige Punkte, hadert mit Fehlwürfen in Serie und bringt nicht viel auf die Reihe. Gute Einzelansätze bleiben unbelohnt. Das Team bleibt weit unter seinem Können und verkauft sich zu billig. Schade!

McDonald's Steyr: Juraj Mlynsky 10, Peter Medinger 7, Elmir Brkic 5, Sanel Didovic 5, Sebastian Hilgärtner 4, Makarije Kovacevic 4, Sebastian Filipovic 2, Christian Galli 2, Clemens Zeiler 1, Senail Didovic, Philipp Hasenauer.

VKL VIKINGS: Lukas Pohn 17, Savo Blagojevic 9, Danilo Tepic 9 u.a.

TABELLE


22.01.2017: Herren, oö. Landesliga, 13. Spiel

Red Devils Linz AG gg. McDonald's Steyr
72 : 63 (34:23) [12:13, 22:10, 12:16, 26:24]


Steyr hat ganz gut begonnen und kompakt gearbeitet. im 2/4 kam dann unser üblicher Einbruch, von dem wir uns nicht erholen konnten. Das Team konnte sich aber gemeinsam wieder ins Spiel bringen und das Leben den Linzern schwer machen. Leider hat es nicht gereicht und am Schluss steht ein verdienter Sieg am Konto der Linzer. Jetzt kommt es zum großen Showdown in Steyr gegen die VKL Vikings Vorchdorf, die uns im ersten Aufeinandertreffen in der Verlängerung knapp um 5 Pkt. geschlagen hatten (MF) ...

McDonald's Steyr: Juraj Mlynsky 28 (7 3er), Makarije Kovacevic 11, Elmir Brkic 10, Marco Zanlucchi 6, Sanel Didovic 4, Peter Medinger 4, Senail Didovic, Christian Galli, Philipp Hasenauer, Sebastian Hilgärtner, Clemens Zeiler.

TABELLE

Vorschau:

Samstag, 28.01.2017, 19:00 Uhr, STH Steyr-Tabor:
McDonald's Steyr gg. VKL VIKINGS Vorchdorf


11.01.2017: Herren, oö. Landesliga, 12. Spiel

McDonald's Steyr gg. Auhof Devils Linz AG
33 : 62 (16:35) [12:18, 4:17, 10:17, 7:10]


Zu den Fotos vom Spiel auf e-Steyr.com (Martin Spanring)

Das ging gewaltig daneben. Missglückter Start in das Jahr 2017 für die Mac's. Im Spiel gegen die Auhof Devils aus Linz schrammten Steyr's Basketballer am Rande des Debakels. Magere 33 Punkte erzielt, dem standen 62 Punkte der Linzer Gäste gegenüber. Klare Niederlage, die Teilnahme an der oberen PlayOff-Gruppe scheint 2 Runden vor Ende des Grunddurchganges gefährdet.

Steyrs Mannschaft konnte in keiner Weise überzeugen. Wurfquote unter jedem vernünftigen Durchschnitt, viel zu viele Ballverluste. Dazu unbeweglicher Angriff und wenig Teamplay. Die Mac's fanden keine Linie und taten sich gegen die routinierten Gäste sehr schwer. Das Steyrer Team blieb weit unter den Möglichkeiten. Einfach daneben, das Ganze.

Positiv der Einsatz von Philipp Hasenauer und den Didovic Brüdern Sanel und Senail. Elmir Brkic kehrte nach Auslandsaufenthalt ins Team zurück. Nicht mehr dabei Emils Sürums, er wechselt nach Wien. Weiterhin außer Gefecht wegen Verletzung/Krankheit: Christian und Michael Galli, Sebastian Hilgärtner.

2 Spiele sind im Grunddurchgang noch zu absolvieren. Am Sonntag, 22.1. (20h, Hüttnerschule Linz) treten die Mac's in Linz gegen die Red Devils an, dann folgt das Heimspiel gegen VKL VIKINGS Vorchdorf (Samstag, 28.1., 19h, Stadthalle Steyr-Tabor). Möglicherweise müssen die Steyrer beide Spiele gewinnen, um in die Meisterrunde zu kommen. Nicht einfach. Die mittlere (Abstiegs-) PlayOffGruppe wäre eine herbe Enttäuschung…

McDonald's Steyr: Juraj Mlynsky 10, Makarije Kovacevic 5, Elmir Brkic 4, Sanel Didovic 4, Senail Didiovic 3, Michael Galli 2, Philipp Hasenauer 2, Patrick Rohrweck 2, Peter Medinger 1.

Auhof Devils Linz AG: Martin Trummer 18, Moritz Brehm 15, Markus Pargfrieder 15 u.a.

TABELLE

Vorschau:

Sonntag, 22.01.2017, 20:00 Uhr, Hüttnerschule Linz:
Red Devils Linz AG gg. McDonald's Steyr

Samstag, 28.01.2017, 19:00 Uhr, STH Steyr-Tabor:
McDonald's Steyr gg. VKL VIKINGS Vorchdorf


21.12.2016: Herren, oö. Landesliga, 11. Spiel

McDonald's Steyr gg. CityCenter Amstetten Falcons
68 : 70 (35:34) [20:19, 15:15, 19:13, 14:23]


Spannung pur und hohe Beanspruchung diverser Nerven. Eine Begegnung mit dem gewissen Extra. Die Mac's setzen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Amstetten ordentlich unter Druck und balancieren am Rande des Erfolges. Dass die Entscheidung nur knapp zugunsten der Gäste ausfiel ist letztlich Eigenfehlern geschuldet. Trotzdem: Hut ab und Anerkennung einer guten Leistung sowie für die gebotene Darbietung. Das ergab einen kurzweiligen und spannenden Basketballabend in der Steyrer Taborhalle ...

Das erste Viertel noch sehr ausgeglichen. Steyr erzielt dank vier Dreiern die notwendigen Punkte. In der 15. Minute erstmals Amstetten in Führung, die Partie völlig offen. Die Führung wechselt in Folge mehrmals, kein Team kann sich vom Gegner absetzen. Pausenstand 35:34. Nach Halbzeit Fortsetzung in ähnlicher Manier. Beide Teams dominieren phasenweise, das Score immer knapp, nach dreißig Minuten 54:47. 31. Minute: 59:47, dann plötzlich einsetzende Flaute bei Steyr. Amstetten erhöht den Druck und gleicht in der 35. Minute wieder aus: 59:59. Steyr spielt in Folge teils zu eigensinnig, packt die Brechstange aus und vernebelt viele Würfe. Rebounds und flotte Konter der Gäste führen zum Sieg der Falcons. Den Mac's gelingt trotz viel Einsatz und Laufarbeit der Turnaround nicht mehr. Die Gäste überzeugen mit Können und Routine. Wieder einmal eine knappe Niederlage für Steyr, wieder einmal hauchdünn daneben ...

McDonald's Steyr: Emils Sürums 16, Juraj Mlynsky 15, Michael Galli 12, Makarije Kovacevic 10, Peter Medinger 9, Sanel Didovic 4, Marco Zanlucchi 2, Senail Didovic, Philipp Hasenauer, Clemens Zeiler.

CityCenter Amstetten Falcons: Georg Rülling 28, Amil Klisura 13, Sebastian Glantschnig 8, Samuel Alkin 6 u.a.


16.12.2016: Herren, oö. Landesliga, 10. Spiel

McDonald's Steyr gg. FCN Starlim Sterner Baskets Wels
69 : 77 (43:37) [26:10, 17:27, 10:18, 16:22]

Das tut richtig weh! Gegen Wels rutschen die Mac's „sehr patschert“ in eine unnötige Niederlage. Dabei beginnen die Steyrer Basketballer perfekt. Das Auftaktviertel wie aus dem Bilderbuch. Schnelles und perfektes Spiel, die gegnerische Mannschaft faktisch chancenlos. 26:10 nach zehn Minuten. Doch Wels gibt nicht auf, spielt sich beherzt immer näher heran. 2. Viertel 17:27, Halbzeitstand 43:37. Die Mac's nach der Pause ganz weit weg, erzielen nur zehn Punkte und geraten erstmals in Rückstand. 10:18, Zwischenstand 53:55. Die Alarmglocken werden nicht gehört. Zweimal kann Steyr zwar noch ausgleichen (57:57, 60:60), ab der 35. Spielminute liegt der FCN vorne, erzielt routiniert und nach cleveren Spielzügen die wichtigen Punkte. In der 37. Minute bei 62:72 wird wohl dem letzten Steyrer die Dramatik bewusst. Die Partie ist endgültig vergeigt. Wels freut sich zu Recht und verdient über den Erfolg. Die Steyrer haben viel Nachdenkbedarf und müssen sich gewaltig steigern.

Mehr Einsatz in der Defense, am Rebound und strukturiertere Angriffe nebst einer steigerungswürdigen Wurfquote. Dann wird das wieder was, hoffentlich …

Am Mittwoch (21.12., 20:15h) ist der bisher ungeschlagene Tabellenführer Amstetten zu Gast in der Taborhalle. Dieses Team liegt den Mac's, das kann trotz der Überlegenheit der Falcons eine interessante Begegnung werden. Wenn sich die Steyrer zusammenreißen, wohlgemerkt … .

McDonald's Steyr: Juraj Mlynsky 21, Emils Sürums 17, Makarije Kovacevic 10, Sanel Didovic 6, Michael Galli 5, Patrick Rohrweck 5, Marco Zanlucchi 3, Peter Medinger 2, Senail Didovic, Sebastian Filipovic, Sebastian Hilgärtner, Philipp Hasenauer.

FCN Starlim Sterner Baskets Wels: Florian Schwarz 21, Huzur Cinar 14, Lukas Ehrenfellner 13 u.a.



10.12.2016: Herren, oö. Landesliga, 9. Spiel

Swans Gmunden B gg. McDonald's Steyr
62 : 61 (31:35) [12:19, 19:16, 18:10, 13:16]

Denkbar knappe und bittere Niederlage am Traunsee. Dies nach einer starken Begegnung von beiden Teams, alles auf Augenhöhe. Bis zur Pause deutliche Vorteile für die Mac's. Im dritten Viertel dann ein kurzer Einbruch, Flaute und nur magere zehn Punkte (49:45). Spannend besonders der letzte Abschnitt. Mehrmals wechselte die Führung, dann Gmunden schon fünf Punkte voran (61:56, 40. Minute). Juraj Mlynsky versenkt einen "Dreier", Marco Zanlucchi wirft noch zwei Punkte, Remis. Dann (leider) ein Foul, zwei Freiwürfe für Gmunden, der erste Wurf sitzt, die Entscheidung. -1, Niederlage, schade ...

Coach Markus Flick war trotzdem mit der gebotenen Leistung des Steyrer Teams zufrieden: "Einsatz und Spielfreude perfekt, Stimmung im Team gut. Ärgerliche Niederlage, weil knapp. Schade, aber so ist es nun mal". ...

Kommenden Freitag (16.12., 20:15h, STH Tabor) endlich wieder ein Heimspiel in Steyr, der FCN Wels ist zu Gast in der Taborhalle. Wiederum kein leichtes Spiel für die Mac's ...

McDonald's Steyr: Emils Sürums 17, Marco Zanlucchi 12, Patrick Rohrweck 9, Michael Galli 8, Peter Medinger 8, Clemens Zeiler 4, Juraj Mlynsky 3, Sanel Didovic, Sebastian Filipovic, Sebastian Hilgärtner, Makarije Kovacevic.


08.12.2016: Herren, oö. Landesliga, 8. Spiel

UBBC Lions Enns gg. McDonald's Steyr
47 : 65 (26:36) [18:22, 8:14, 10:14, 11:15]

Die Pflicht wurde in Enns eindeutig erfüllt. Trotz des klaren Sieges taten sich die Steyrer gegen die Lions phasenweise unerwartet schwer. Gesamt stand der Erfolg jedoch nicht in Frage, die gezeigte Leistung war ausreichend. Alle Spieler wurden eingesetzt, alle vier Vierteln gewonnen. Wichtiger Erfolg mit Blickrichtung oberes PlayOff. Auch die -1 Punkte Niederlage im Heimspiel zum Saisonauftakt ist damit wett gemacht. Nach mittlerweilen acht Spielen halten die Mac's nun bei vier Siegen.

Schon am Samstag (10.12.) treten die Mac's in Gmunden an, da hängen die Trauben höher. Zwar wurde das Heimspiel mit 72:62 Punkten gewonnen, am Traunsee wird so ein Ergebnis schwer zu wiederholen sein. Natürlich streben die Steyrer wieder einen Erfolg an, was aufgrund der guten Harmonie im Team realistisch scheint. Man wird sehen ...

McDonald's Steyr: Michael Galli 17, Juraj Mlynsky 17, Makarije Kovacevic 11, Marco Zanlucchi 9, Clemens Zeiler 4, Senail Didovic 3, Peter Medinger 2, Patrick Rohrweck 2, Sanel Didovic, Sebastian Filipovic, Sebastian Hilgärtner.


20.11.2016: Herren, oö. Landesliga, 7. Spiel

VKL VIKINGS Vorchdorf gg. McDonald's Steyr
88 : 83 (35:37, 77:77) [19:17, 16:20, 29:15, 13:25, 11:6] n.V.

Die erwartet schwere Begegnung gegen Vorchdorf. Über die gesamte Distanz relativ ausgeglichen, wobei Steyr zweimal in ärgeren Rückstand geriet. Diesen aber immer wieder aufholte und so die Begegnung spannend hielt. Nach vier Vierteln keine Entscheidung, die Teams mussten in die Verlängerung. Unnötige Turnovers und auch Pech, schnell waren die Hausherren fünf Punkte voran und als Sieger vom Spielfeld gegangen. Die Steyrer leider wieder nicht in der Lage, eine enge Partie clever und sicher zu beenden. Damit eine weitere schmerzhafte Niederlage, wieder nur knapp, wieder eigentlich unnötig ...

McDonald's Steyr: Emils Sürums 30, Marco Zanlucchi 17, Juraj Mlynsky 11, Peter Medinger 8, Michael Galli 5, Patrick Rohrweck 5, Sebastian Hilgärtner 4, Sanel Didovic 3, Senail Didovic, Sebastian Filipovic, Philipp Hasenauer.


11.11.2016: Herren, oö. Landesliga, 6. Spiel

McDonald's Steyr gg. Red Devils Linz
67 : 64 (49:37) [27:19, 22:18, 10:18, 8:9]

... zu den Fotos vom Spiel ...

Wichtiger Sieg gegen Linz. Die Bilanz nach nun sechs Spielen: 3 Erfolge, 3 Niederlagen, passt soweit. Zwei Spiele wurden weiters denkbar knapp verloren, also alles offen und im Plan. Wobei das Spiel gegen die Red Devils aus Linz auch wiederum nur relativ knapp gewonnen wurde. Was so gar nicht nötig war, lagen die Mac's doch schon bis zu 17 Punkte voran. Bis zur Pause klappte das Spiel der Steyrer perfekt. Guter Start, klares erstes Viertel, bis zur Pause gelungener Auftritt. Dann war die Luft mehr oder weniger draussen, bis zur letzten Minute. Linz kam auf und konnte ausgleichen, Steyr behielt jedoch die Oberhand. Das letzte Viertel war auf beiden Seiten von Wurfschwäche geprägt, glücklicher hier noch die Hausherren. Die Mac's machten die für den Erfolg noch notwendigen Punkte und passierten voran die Ziellinie. Zahlreiche Zuschauer in der Halle sorgten für gute Stimmung, allen voran die VBC-Volleyballer. Die nächsten drei Spiele bestreiten die McDonald's - Basketballer auswärts, das nächste Heimspiel erst am 16.12.2016.

McDonald's Steyr: Emils Sürums 19, Marco Zanlucchi 16, Makarije Kovacevic 11, Juraj Mlynsky 11, Sanel Didovic 3, Patrick Rohrweck 3, Michael Galli 2, Peter Medinger 2, Daniel Babic, Philipp Hasenauer, Sebastian Hilgärtner, Clemens Zeiler.



05.11.2016: Herren, oö. Landesliga, 5. Spiel:

Auhof Devils Linz gg. McDonald's Steyr
63 : 65 (34:32) [20:9, 14:23, 21:25, 8:8]

Die Mac's starten schlecht und lassen sich im ersten Viertel vom Gegner "einschläfern". Im zweiten Viertel kommt der anfangs stotternde Motor auf Touren und Steyr in das Spiel. Bis zur Halbzeit sind die Mac's voll dabei und wieder an den Hausherren dran, minus 2 Punkte, alles offen. Auch nach der Pause gelingt den Steyrern viel, sie können sich doch von Linz absetzen. Spannend bleibt die Partie weiterhin. Das große Finale dann in der letzten Minute des Spiels, eigentlich in den letzten Sekunden. 15 Sekunden vor Ende 63:63, Angriff Linz, turnover, (letzter) Angriff Steyr, Idealpass von Michael Galli zu Maki Kovacevic, Wurf von außen, daneben, Rebound Peter Medinger und Nachwurf, der Ball zappelt gleichzeitig mit der Schlusssirene im Netz. Gewonnen ...

Kommenden Freitag (11.11., 20:15h, Stadthalle Steyr-Tabor) endlich wieder ein Heimspiel. Die Mac's spielen gegen die Red Devils Linz und wollen den dritten Saisonsieg realisieren.

McDonald's Steyr: Juraj Mlynsky 15, Makarije Kovacevic 13, Peter Medinger 8, Patrick Rohrweck 8, Michael Galli 7, Sanel Didovic 6, Marco Zanlucchi 4, Philipp Hasenauer 2, Clemens Zeiler 2, Sebastian Hilgärtner.

TABELLE

Vorschau:

Freitag, 11.11.2016, 20:15 Uhr, Stadthalle Steyr-Tabor:
McDonald's Steyr gg. Red Devils Linz




25.10.2016: Herren, oö. Landesliga, 4. Spiel:

CityCenter Amstetten Falcons gg. McDonald's Steyr
71 : 59 (31:26) [17:14, 14:12, 23:14, 16:19]


Die "erwartete" Niederlage in Amstetten. Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer gelang den Mac's eine gar nicht schlechte Leistung. Leider standen sich die Steyrer oftmals selbst im Weg, agierten dementsprechend ungeschickt. Coach Markus Flick vermisste auch phasenweise den notwendigen Einsatz und entsprechende Leidenschaft. Dann wieder gute Spielminuten, verbunden mit vielen Spielanteilen. Da konnten die Steyrer mithalten. Die "guten Zeiten" dauerten aber nicht allzu lange an, dann kamen wieder die "schlechten Zeiten". Kontinuität fehlte, mehr war möglich.

Coach Flick: "Ein langer Weg liegt vor uns! Trotzdem bleibt der Optimismus. Wir haben mehr drauf!". In Amstetten wurde der gesamte mitgereiste Kader eingesetzt.

McDonald's Steyr: Emils Sürums 22, Marco Zanlucchi 11, Michael Galli 9, Peter Medinger 6, Patrick Rohrweck 5, Sebastian Hilgärtner 4, Clemens Zeiler 2, Philipp Hasenauer, Makarije Kovacevic, Juraj Mlynsky.



21.10.2016: Herren, oö. Landesliga, 3. Spiel:

FCN Starlim Sterner Wels Baskets gg. McDonald's Steyr
72 : 67 (36:26) [16:18, 20:8, 18:27, 18:14]

Das hatten sich die Mac's anders vorgestellt. In Wels wollten Steyr's Basketballherren zwei Punkte entführen, leider nicht. 10 Minuten ausgeglichenes Spiel, dann zuviel Eigensinn und zu viele zu früh genommene Würfe. Zur Pause -10. Im dritten Abschnitt eine Aufholjagd und die verdiente Führung, die Mac's machten alles richtig, 54:53 nach dreißig MInuten. Weitere fünf Minuten Spannung pur, dann zu viele Fouls, zu viele Freiwürfe für Wels und noch die knappe Niederlage für Steyr. Die zweite Schlappe im dritten Spiel. Der bisherige Saisonauftakt verlief nich nach den Vorstellungen der Steyrer. Da wartet noch viel Arbeit...

Kommenden Dienstag warten in Amstetten die Falcons. Ein ordentliches Kaliber. Ohne massive Teamorientierung und eine gehörige Leistungssteigerung werden die Mac's wohl keine Chance haben. Man wird sehen ...

McDonald's Steyr: Emils Sürums 17, Makarije Kovacevic 12, Marco Zanlucchi 10, Michael Galli 8, Patrick Rohrweck 8, Sanel Didovic 5, Peter Medinger 4, Clemens Zeiler 2, Sebastian Hilgärtner; Philipp Hasenauer, Juraj Mlynsky.



14.10.2016: Herren, oö. Landesliga, 2. Spiel:

McDonald's Steyr gg. Swans Gmunden B
72 : 62 (38:25) [16:15, 22:10, 13:22, 21:15]

Im zweiten Anlauf kriegen die Mac's den Start in die neue Saison wunschgemäß hin. Gegen die Gmunden Swans B feiern Steyr's Basketballherren einen verdienten +10 Punkte Erfolg. Nach der Niederlage gegen Enns (-1) ein wohltuendes Ergebnis. Zuerst ein ausgeglichenes erstes Viertel, dann können sich die Steyrer bis zur Halbzeit schon gut absetzen. Erleiden im dritten Viertel aber eine kurze Schwäche bevor im letzten Spielabschnitt alles klar gemacht wird. In Summe ein gelungener Auftritt, gute Leistungen, die über manche Unsicherheiten hinwegsehen lassen. Stark verbessert die Defense, hier wird viel mehr Einsatz gezeigt, was sich lohnt. Die Steyrer Mannschaft hat noch viel Potential.

Zum Mann des Spieles avanciert der Lette Emils Sürums. Neu bei Steyr und ein Top-Spieler. Sürums erzielt gleich in seinem ersten Spiel im McDonald's Dress 43 Punkte solo, mehr als das ganze restliche Steyrer Team! Der Lette besticht vor allem mit seinen präzisen Distanzwürfen jenseits der Drei-Punkte-Linie und holt zusätzlich eine Mende Rebounds. Das motiviert auch seine Kollegen, die im Team viel Laufarbeit, Einsatz und Spielfreude zeigen. Gesamt eine gelungene Partie. Und diesmal auch zum Anschauen, was die Fans mit viel Beifall honorieren.

Jetzt folgen drei Auswärtsspiele, das nächste Match in der Stadthalle Steyr-Tabor steigt am 11.11. gegen Red Devils Linz. !

McDonald's Steyr: Emils Sürums 43, Juraj Mlynsky 11, Makarije Kovacevic 9, Marco Zanlucchi 3, Michael Galli 2, Patrick Rohrweck 2, Sanel Didovic 1, Clemens Zeiler 1, Daniel Babic, Philipp Hasenauer, Sebastian Hilgärtner, Peter Medinger.


07.10.2016: Herren, oö. Landesliga, 1. Spiel:

McDonald's Steyr gg. UBBC Lions Enns
48 : 49 (14:29) [7:11, 7:18, 17:13, 17:7]


Zu den FOTOS vom Spiel (e-steyr.com/Peter Kainrath)

Dieser Saisonauftakt ging gleich ordentlich daneben. Gegen die Lions aus Enns wandelten die Steyrer Basketballherren am Rande der Blamage. Zumindest eine Halbzeit lang. Da ging gar nichts. Einfalllos im Angriff, wurfschwach, Defense zu harmlos. Viele Eigenfehler. Die Viertel- bzw. der Halbzeitstand sprechen Bände. Nach der Pause erfing sich das Steyrer Team halbwegs, holte sukzessive auf und konnte die Partie fast noch drehen. Der letzte Wurf ging, wie viele davor, leider daneben. Deshalb schmerzt die Niederlage mit einem Punkt Rückstand umso mehr. Ein wenig Glück und Steyr wäre als Sieger vom Feld gegangen. Ob zu Recht, das wäre wiederum eine andere Frage.

Die Schlusssirene beendete das Drama in vier Akten. Eine schwache Begegnung hatte ihr Ende gefunden. Punktum, abhaken, Konzentration auf kommenden Freitag (14.10., 20:15 Uhr, Stadthalle Steyr-Tabor) und das nächste (Heim-) Spiel. Wobei die Swans aus Gmunden keine leichte Kost sind und Steyr gefordert sein wird. Kann und wird besser werden!

McDonald's Steyr: Marco Zanlucchi 10, Clemens Zeiler 9, Sanel Didovic 8, Makarije Kovacevic 7, Daniel Babic 3, Sebastian Filipovic 3, Michael Galli 3, Juraj Mlynsky 3, Patrick Rohrweck 2, Philipp Hasenauer, Moritz Kalchmayr.


Der BBC McDonald's Steyr nimmt an der neuen Saison 2016/2017 mit folgenden Teams an der oö. Meisterschaft teil:

Herren - Landesliga
U19
U16
U12


Saisonstart seitens der Landesligamannschaft erfolgte am Freitag, 7. Oktober 2016 mit einem Heimspiel gegen UBBC Lions Enns.

Die Spieltermine der Nachwuchsmannschaften werden erst angesetzt und folgen.

Die Nachwuchsteams haben mit Schulbeginn 09.2016 im MZS Wehrgraben mit dem Training begonnen. Nähere Informationen und die genauen Termine bei NW-Koordinator Jörg Maresch unter 0676-707 39 49.




#15: die Landesligasaison 2015/2016 "im Rückspiegel"
von unserem Deutschland-Korrespondenten Dennis Faßoth


Nach einem unverhofften letzten Saisonabschluss 2014/2015 kommt ein unerwartetes, aber zufrieden stellendes neues Saisonende 2016: Mit der berechtigten Mitsprache um Platz 3 der besten Mannschaften in der oberösterreichischen 1. Liga der Herren. Aber alles von vorne:

Die Saisonvorbereitung begann glücklich mit der Bekanntgabe des Rückzugs von Wels (?) was somit den Klassenerhalt unseres Teams in der 1. oberösterreichischen Landesliga bedeutete. Ein Klassenerhalt, welcher in Enns die Saison zuvor verspielt wurde.

Allerdings mussten zwei Abgänge verkraftet werden. Klemens Reif ging zum Studium nach Wien und Pedro Martinez wechselte zu den Young Devils nach Linz. Beide Abgänge wurden jedoch durch die Rückkehr nach Steyr von Elmir Brkic und Michael Galli, als auch das Dasein über die komplette Saison von Maki Kovacevic (war die vorherige Saison nur die zweite Hälfte verfügbar) und Dennis Faßoth (zurück in Steyr nach Auslandssemester in Kanada) mehr als kompensiert.

Die Vorbereitungsspiele der pre-season endeten insgesamt mit 0 Siegen und 3 Niederlagen. Es wurde schon an die letzte Saison gedacht, in der man 0:6 (?) startete und sich somit jede Chance auf das obere Playoff und den direkten Nichtabstieg schon am Anfang verspielte. Diese negativen Gedanken wurden allerdings zum Start der Saison schnell beiseite gelegt, da die gesammelte "Erfahrung" und Routine durch die Vorbereitungsspiele in den ersten Partien eben genau den Unterschied machten und somit Siege bedeuteten.

Das Selbstvertrauen wurde größer und die Spielfreude war in vielen Matches zu sehen. Allerdings schlich sich auch des Öfteren nach guten Leistungen das ein oder andere schlechte Spiel unter die sonst im Schnitt zufriedenstellenden Leistungen.

Ein besonders heiß erwartetes Spiel war die erste Begegnung gegen Enns in der Halle der Lions; Man hatte ja noch eine Rechnung offen von dem unteren Playoff der letzten Saison. Ein umkämpftes Spiel mit dem besseren Ende (Spielstand +1) für Steyr und damit auch die Ansage an die Liga, dass Steyr diese Saison nicht um den Klassenerhalt spielt sondern sich direkt im oberen Playoff für die nächste Saison in der 1. oberösterreichischen Landesliga qualifiziert.

Diese Ansage wurde bis Weihnachten mit einem weiteren Sieg in eigener Halle gegen Enns und anderen Siegen unterstrichen und es war somit klar, die oberen PlayOffs und der direkte Klassenerhalt sind diese Saison mehr als realistisch.

Ende Januar stand dann fest, dass mit einem überragenden Platz 3 die Liga gehalten wird und somit das Saisonziel für die Mac‘s frühzeitig erreicht war. Jetzt konnte man locker und mit guten Voraussichten in die oberen PlayOffs starten und alles was zusätzlich erreicht wird als extra Schmankerl mitnehmen. Doch die Jungs waren natürlich motiviert und so wollte man berechtigterweise weiterhin oben mitreden.

Allerdings pünktlich zum Anfang der oberen PlayOffs setzte dann das Verletzungspech bei den Mac‘s ein: Dennis Faßoth musste auf Grund eines Muskelfaserrisses 4 Spiele aussetzen. Chris Galli musste wegen einem Knorpelschaden im Knie die Saison komplett beenden, ebenso wie sein Bruder Michael Galli auf Grund eines Bänderrisses im Daumen. Erschwerend hinzu kamen dann noch berufliche Hürden an Spieltagen für Chris Strewe und Daniel Babic.

Das Positive an der Sache war jedoch, dass diese Vorfälle wichtige Minuten in Sachen Erfahrung und Spielpraxis für die Flügelspieler Sebastian Hilgärtner und Philipp Hasenauer lieferten, welche nächste Saison sicher zu einer Stütze für das Spiel der Steyrer avancieren.

Insgesamt wurde trotzdem eine vergleichsweise weniger erfolgreiche obere Playoff-Runde gespielt (3 Siege aus 9 Spielen). Eine erwähnenswerte Ausnahme dabei war der Sieg bei den bis dahin ungeschlagenen (!) Falcons aus Amstetten.

All das führte dann zu einem für beide Mannschaften Halbfinal-Einzug entscheidenden Spiel am letzten Spieltag in Vorchdorf: Da wurde gekämpft, es war jeder konzentriert und bei der Sache. Fehlte allerdings am Ende doch das gewisse Quäntchen Glück und man beendete die Saison mit einer 64:63 Niederlage.

Eine Saison in der mehr möglich gewesen wäre, die allerdings durch 3-4 Spiele mit schwacher Einstellung aber nicht weiter ausgenutzt werden konnte.

Das Fazit der Saison ist trotz alledem mehr als zufriedenstellend: Direkter Klassenerhalt durch das obere PlayOff, Mitspracherecht um Platz 3 bis zum letzten Spieltag der Saison, Amstetten „Bezwinger“ (erste und einzige Niederlage im Grunddurchgang und den oberen PlayOffs f.d. Falken). „Und mei“: (voraussichtlicher) Ligasieger-Besieger hat ja auch was!

Daher kann mit einem lachenden Auge in die nächste Saison geblickt werden. Allerdings auch mit einem weinenden Auge, denn Steyr muss die Abgänge der zwei „deutschen Stimmungsmacher“ Dennis Faßoth und Chris Strewe aus beruflichen Gründen hinnehmen.

Im Sommer wird sich zeigen was sich zugangsmäßig für das Team um Kapitän Juraj Mlynsky und Coach Markus Flick tun wird. Aber der Kern mit Patrick Rohrweck, den Galli Brüdern Chris und Michi, Maki Kovacevic, Elmir Brkic, Daniel Babic, Marcus Stadlhuber, Marco Zanlucchi, und Co. bleibt erhalten und es kann auf den Erfahrungen und Leistungen dieser Saison mit Zuversicht aufgebaut und in die neue Saison geblickt werden. Und 2-3 „neue“ Spieler stehen ja schon wieder in der Startlöchern für die Steyrer Mac's, für die Saison 2016/2017 ...



17.04.2016

VKL VIKINGS Vorchdorf vs. McDonald's Steyr
64 : 63 (37:38) [18:21, 19:17, 10:13, 17:12]


Freud und Leid liegen eng beisammen. Diese Erfahrung mussten die Mac's wieder einmal machen. Diesmal im letzten PlayOff Spiel in Vorchdorf. Minus 1 Punkt, Niederlage, damit punktegleich mit Vorchdorf in der Tabelle aber draussen aus den ersten Vier. Semifinale verpasst, Saison beendet, schade ...

Beide Teams absolut gleichwertig und dem entsprechend Einsatz und Spannung von der ersten bis zur letzten Minute. Eine kampfbetonte Begegnung mit positiven Akzenten auf beiden Seiten. Die Steyrer kämpften um jeden Ball, lagen lange in Führung und alles schaute eigentlich gut aus. Vorchdorf erwies sich als harte Nuß, gab nie auf und ließ nicht locker. Immerhin ging's ja um den Einzug in das Halbfinale. Die Mac's mit wenigen Fehlern, fallweise Ballverluste waren der Nervosität geschuldet. Phasenweise kein Wurfglück. Dann die letzten Sekunden. Vorchdorf im Angriff, ein diskussionswürdiges "Foul" von Steyr, einer von zwei Freiwürfen wurde von den Heimnischen verwertet, das war's.

Trotzdem kein Katzenjammer bei den Mac's. Jeden Gegner mindestens einmal besiegt, die obere PlayOff erreicht, die Bilanz darf auch Zufriedenheit erzeugen. Wiewohl das Halbfinale natürlich noch schön gewesen wäre ...

McDonald's Steyr: Makarije Kovacevic 17, Elmir Brkic 14, Juraj Mlynsky 9, Dennis Faßoth 8, Patrick Rohrweck 8, Marco Zanlucchi 4, Marcus Stadhuber 3, Daniel Babic; Philipp Hasenauer, Sebastian Hilgärtner, Michael Galli.

TABELLE



 
.